Highlights

Eröffnungsfeier mit zwei Anlässen in den Gassen des noch im Bau befindlichen Mattenhofquartiers


Radio Central sendete, moderierte und führte durch den Tag – live vom Mattenhof während acht Stunden


Mit «My elastic eye» verfügt der Mattenhof über ein identitätsstiftendes Kunstwerk.

Kunst am Bau - My elastic Eye
Highlights

Eröffnungsfeier mit zwei Anlässen in den Gassen des noch im Bau befindlichen Mattenhofquartiers


Radio Central sendete, moderierte und führte durch den Tag – live vom Mattenhof während acht Stunden


Mit «My elastic eye» verfügt der Mattenhof über ein identitätsstiftendes Kunstwerk.

Kunst am Bau - My elastic Eye
Öffentliche Anlässe

Mikropole Mattenhof

Eröffnung eines neuen Quartiers

Was vor 12 Jahren mit einer städtebaulichen Vision begann, feierte nun im September 2019 Eröffnung: Der Mattenhof ist das neue pulsierende Krienser Quartier.


Ein Quartier in dieser Dimension verlangt nach einem entsprechendem Eröffnungsevent. An zwei Tagen wurde gefeiert, diskutiert und der Mattenhof dem interessierten Publikum vorgestellt. Entstanden ist nach den Plänen der Luzerner Scheitlin Syfrig Architekten und Schärli Architekten ein Quartier mit mehreren Gebäuden und rund 300 Wohnungen, über 21‘000 m2 Büroflächen, 7'000 m2 Gewerbe- und Retailflächen und einem Hotel mit 160 Zimmern. Das urbane Quartier in Kriens nennt sich deshalb auch Mikropole – eine lebendige Stadt in der Stadt, ein Mikrokosmos, wo Menschen wohnen, arbeiten, einkaufen, zusammenkommen und ihre Freizeit verbringen.

 

Zwei Tage, eine Eröffnung

Den Startschuss machte der VIP-Anlass als Dankeschön für das Bauunternehmen, alle involvierten Baupartner, Architekten, Retailer, Politikerinnen und Politiker. 200 Gäste kamen und nahmen an den Talks und Podiumsdiskussionen teil. Nach einem Tag Umbau stand das Quartier dann ganz im Zeichen der grossen Quartiereröffnung. Rund 5'000 Personen genossen Unterhaltung und Kulinarik und erhielten einen spannenden Einblick in den Mattenhof. Radio Central war während acht Stunden live vor Ort und moderierte abwechslungsreich durch den Tag.

 

Sinnliche Kunst im ganzen Quartier

«My elastic eye» ist mehr als Kunst am Bau. Es ist ein bleibendes, identitätsstiftendes Kunstwerk für das Quartier. Es vereint die Gebäude, Plätze und Winkel des Quartiers und erweitert die strenge Architektur um einen sinnlichen Faktor. Der Bieler Künstler Raphael Hefti belegte 3'500 m2 Boden mit unzähligen, mikroskopisch kleinen Glasperlen, die das Sonnenlicht in die Spektralfarben brechen. So erhält der Schatten der Betrachterin oder des Betrachters einen holographischen, kreisförmigen Regenbogen. Der Effekt ist einzigartig und faszinierte das Publikum – auch, weil der farbige Kranz auf Kopfhöhe nur für die Person selbst sichtbar ist und anderen verborgen bleibt.

 

Herausfordernde Projektplanung

Furrer Events war für die Gesamtprojektleitung der beiden Tage verantwortlich. Die Planung war  anspruchsvoll, da das Quartier noch im Bau ist und sich damit die Sachlage vor Ort immer wieder veränderte. Das erforderte viel Flexibilität und regelmässige Absprachen mit den Partnern wie zum Beispiel all den Mieterinnen und Mietern im Quartier aber auch der Sicherheitsfirma oder der Gemeinde Kriens. Knifflig war auch die Zelt-Konstruktion in der Quartiergasse. Zwei Anlässe ganz unterschiedlicher Art – wir freuen uns über die gelungene Eröffnung unseres Nachbarquartiers Mattenhof.

VIP Festzelt
VIP Anlass Eröffnung Mattenhof
Eröffnung Mattenhof Radio Central
Eröffnung Mattenhof Swiss Pocket Orchestra
Eröffnung Mattenhof Team Min Lieblingsplatz
Mattenhof Vogelperspektive
Eröffnungsfest Quartier
öffentliche Anlässe Quartierfest

Weitere Newsletter Beiträge

Für drei unserer Kunden durften wir am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug die Hospitality-Plattform für 1‘300 Gäste planen und organisieren. 

10 börsenkotierte Unternehmen hat Furrer Events im GV-Frühling an verschiedensten Locations gekonnt in Szene gesetzt.

Übersicht