Highlights

- ein Drittel der Generalversammlungen konnten physisch durchgeführt werden

 

- Tendenz steigend

 

- Gefragt sind physische Events

foto_fuer_nl.jpg
Highlights

- ein Drittel der Generalversammlungen konnten physisch durchgeführt werden

 

- Tendenz steigend

 

- Gefragt sind physische Events

foto_fuer_nl.jpg

Wie war die GV-Saison 2022?

Fantastisch. Endlich wieder physisch Generalversammlungen erleben. Aktionär*innen, welche mit einem Lächeln die Validierung passieren und mit bester Laune am geselligen Teil mit Apéro oder Abendessen teilnehmen. So wie es einmal war.

 

Doch was hat sich in den zwei Jahren Stillstand verändert? Gibt es spürbare Unterschiede?

 

Nach zwei Jahren Unterbruch

Am 16. Februar 2022 war die Ansage des Bundes klar: Events sollen wieder ohne Einschränkungen möglich sein. Voller Tatendrang ging es nach einem Freudensprung gleich los an die Arbeit, denn die Vorlaufzeit war dieses Mal besonders kurz. Ein Drittel der Generalversammlungen durften wir, wie gewohnt, mit der Teilnahme von Aktionär*innen vor Ort umsetzten und das tat richtig gut.

 

Was war anders?

In den letzten zwei Jahren hat sich viel verändert und der nahe Krieg in der Ukraine ist nun auch hier wirtschaftlich und mental spürbar. Die Kunden lassen sich teils viel Zeit bei der Entscheidungsfindung und sind hie und da noch immer verunsichert.

 

Es herrscht ein Fachkräfte- und somit ein grosser Personalmangel auf dem Markt. Viele aus den Bereichen Gastronomie, Logistik, Veranstaltungstechnik und Bauten haben der Eventbranche den Rücken gekehrt. Neues Personal muss rekrutiert und ausgebildet werden, was auch ein Mitgrund für die steigenden Lohnkosten ist. Auch hat ein Materialmangel die Schweiz erreicht.

 

Nichtsdestotrotz ist es uns gelungen jeden geplanten Event erfolgreich umzusetzen und unsere Kunden so wenig wie nötig mit diesen Themen zu belasten.


Ausblick & Tendenzen

Unsere Kunden signalisieren deutlich, dass die Generalversammlungen im Jahr 2023 wieder in altbekannter Form stattfinden sollen. Digitale oder hybride Varianten werden weiterverfolgt und in unseren Beratungen integriert. Eine rasche Umstellung in rein digitale Formate scheint bei den grossen Publikumsgesellschaften noch in weiter Ferne.

 

Sind Sie noch unsicher, wie Ihre nächste Generalversammlung umgesetzt werden soll? Stellen Sie uns Ihre Fragen an welcome@furrerevents.ch oder telefonisch unter +41 41 320 55 55. Wir sind gerne für Sie da.

Weitere Newsletter Beiträge

Rot, gelb, blau, violett – nicht nur die Wiesen sind im Juni bunt, sondern auch unser Event-Kalender. Das freut uns riesig, denn es ist ein gutes Zeichen für uns sowie die gesamte Event-Branche.

Kennen Sie bereits alle Partner der Messerli Group?

Die Messerli Group besteht aus 10 verschiedenen Partnern, welche alle in unterschiedlichen Bereichen der Markeninszenierung und Kommunikation im Raum tätig sind.

Übersicht